DIE MUSIKKAPELLE

Die „Duarfer Musig“ stellt sich vor:

Die Musikkapelle Elbigenalp zählt derzeit stolze 62 aktive Mitglieder, davon 1 Kapellmeisterin, 56 Musikantinnen und Musikanten, 4 Marketenderinnen und 1 Fähnrich.

Das Durchschnittsalter beträgt jugendliche 30,1 Jahre, wobei die jüngste Musikantin 11 Jahre alt ist und der älteste 73. Auch die Frauenquote ist in unseren Reihen mit 45 Prozent erfreulich hoch.

Seit 2012 leitet Johann Falger als Obmann die organisatorischen Geschicke der Kapelle und Lydia Huber hat als Kapellmeisterin der „Duarfer Musig“ die musikalische Leitung inne. Die Musikkapelle Elbigenalp hat weiters drei verdiente Mitglieder in ihren Reihen: Ehrenmitglied Max Wolf, Heinrich Singer und Bernhard Singer.

Weiters dürfen wir derzeit auf 25 in Ausbildung stehende Musikschüler/innen stolz sein. Die Jugendarbeit stellt einen wichtigen Bestandteil in unserer Entwicklung dar und sichert den Fortbestand der Kapelle für die Zukunft. Hierbei sind wir bestrebt durch eine zielgerichtete Jugendarbeit junge Musiker/innen für das Erlernen eines Instrumentes zu begeistern und deren Leistungen zu fördern. Die Leistungskurve der Kapelle zeigt derzeit steil nach oben, was auch auf die ausgezeichnete Ausbildungen an den Musikschulen zurückzuführen ist: 7 Musikanten sind bereits Träger des Goldenen Leistungsabzeichens und weitere 14 Musikanten mit dem silbernen Abzeichen sind auf dem besten Weg dorthin.

0
aktive Mitglieder
0
Ehrenmitglieder
0
Gönnerin und Förderin
0
± Auftritte pro Jahr
0
± Proben pro Jahr
0
große Kameradschaftstreffen

Unser Musikjahr

Die Musikkapelle ist das ganze Jahr ca. 80 Mal zu den unterschiedlichsten Anlässen weltlicher oder geistlicher Natur im Einsatz.

Wir bauen unsere Vereinstätigkeit auf die drei Säulen Jugend, Leistung & Kameradschaft auf.

Dieser Philosophie zufolge legen wir ständig ein großes Augenmerk auf eine funktionierende Jugendarbeit; proben hart, zielgerichtet und ambitioniert auf unsere wichtigen Auftritte hin und räumen trotz der vielen Verpflichtungen der unverzichtbaren Kameradschaftspflege viel Platz ein.
So absolvieren wir im Detail betrachtet: ca. 55 Gesamtproben und viele zusätzliche kleinere Teil- und Registerproben; spielen 8 Kultur im Fels Veranstaltungen, ein Frühjahrskonzert, 6 kirchliche Ausrückungen zu Palmsonntag, Erstkommunion, Fronleichnam, Erntedank, Seelensonntag, Herz Jesu; diverse Frühschoppenkonzerte bei Gassenfest, Dorffest uvm.; halten ca. 10 Versammlungen ab; nehmen jährlich am Außerferner Bundesmusikfest und der Marschmusikbewertung teil; richten einen Musikball am Unsinnnigen Donnerstag aus; rücken für Geburtstage und andere weltliche Festivitäten aus und organisieren für das gemütliche Beisammensein jährlich eine Grillfeier, eine Weihnachtsfeier und einen meist 2-tätigen Ausflug.

Menü